Suche
  • Andrea Gelsinger

I´m in a New York state of mind🗽

Hey! Der Mittwochsblog.

Urlaubszeit ist 🏖

Jedes Jahr, 2. oder 3. Juliwoche,

sprich zweite Ferienwoche

bin ich mit meinen Süssen 🤩 auf Städtetripp

Heuer?

Leider Nein steht auf unserem Los 🤔

Heuer schaue ich mir die Big Apples 🍏

in unserem Garten an.

Aber vor 2 Jahren…

New York 🥰

Überglücklich

und trotzdem etwas gelangweilt

sitze ich im Glashaus des Münchner Flughafens 🛫

Boarding Area

und werfe mit

Steinen…

Wie?

Fixfertig eingecheckt

die Beine hochgelagert

warten auf den Abflug

Iceland Air soll es sein.

Zwischenstopp in Reykjavik

Cool und der Preis: supa.

Also los.

Wenn es mich so richtig in den Sitz drückt beim Start, das mag ich ✈️

Warten darauf aber nicht 💁‍♀️

Um die Zeit bis zum Abflug zu überbrücken

beschließe ich noch etwas Gedankenbalast abzuwerfen

und kritzle meine „Morgenseiten“ auf blankes A4 ✍️

Falls du das nicht kennst, das ist eine Technik von Julia Cameron.

Sie hat ein wunderbares Buch namens 📖

„Der Weg des Künstlers“ geschrieben.

Unzählige A4 Blöcke voller Gedankenmist und Trallala,

unzensiert, einfach raus damit,

habe ich schon produziert 💩

Und mich danach besser gefühlt.

Ja und so schreibe ich vor mich hin:

„Mir ist soooo fad. Ich will ein Abenteuer, Action, einen Kick….“

Gemeint habe ich:

Am Empire -State Building stehen und hinunter spucken

Plötzlich am Filmset mit Sarah Jessica Parker

oder ähnliches 😉

Kaum habe ich den Stift weggelegt,

geht es tatsächlich los. Endlich 😎

Flugnummer sowieso - der Lautsprecher.

Brav anstellen.

Wir sind dran.

Trotz bezahltem Ticket und gültigem Reisepass (Insider)

läßt uns die Stewardess nicht in den Flieger, weil überbucht.

Ich bin … perplex. Das ist das richtige Wort.

Sie versperrt uns mit ihrem roten Band den Weg 🚩

Zack. So geht das 👻

Anschließend werden wir von Terminal A bis Z geschickt.

Hin und her.

Niemand ist für uns zuständig,

unsere Namen auf keiner Liste und der Flieger?

Längst weg.

Das war nicht die Art von Abenteuer, die ich meinte.

Sch… Morgenseiten.

Stunden später, ⏱ Flug nach London, Anschlussflug nach NY.

OK. Denkste.

Irgendein Rollstuhlakku war falsch eingecheckt,

der Flieger hebt nicht ab und der Anschlussflug nach NY?

Schon. Aber nicht mit uns 😩

Übernachten in London💂‍♀️ist das neue Programm,

Nächten Tag erreichen wir dann unser Ziel.

Der Kick?

Beim Heimflug das ganze nochmal.

Allerdings mit Übernachtung in Reykjavik 🐟

Von 30 Grad NJY Summer Jeansshorts zu 14 Grad Island und der klarsten Luft, die ich je eingeatmet habe. Das Leitungswasser? Unbeschreiblich. Echt.

Sodala.

This is the Story von meinem großspurigen Tagebucheintrag.

Wer sich Action wünscht, bekommt ihn auch. Das weiß ich jetzt. Und das man nicht so schnell verloren geht!

Danke, dass du dabei warst.

Hast du auch eine gute Umundüberbuchungsgeschichte?

Die würde ich sehr gerne hören…

Alles Liebe für dich, hab eine gute Zeit! Andrea


#action #nyc

#morgenseiten #island

0 Ansichten

©2020 du kannst das | der Mittwochsblog | Andrea Gelsinger