Suche
  • Andrea Gelsinger

Heimwerkervirus

Hey, willkommen!

Der Mittwochsblog đŸ’â€â™€ïž


So viel zu Hause wie jetzt waren wir noch nie đŸ€Šâ€â™€ïž

Wer ein paar Euro ĂŒbrig hat, der baut sich was Fesches 👛

Im Garten, in der Wohnung, im Haus 🏡

Steinmauern, KĂŒchenschrĂ€nke, Fliesenboden đŸ’Ș

Das merkt man sofort, wenn man den Baumarkt betritt 🧐

Da ist was los, mit und ohne Corona.

Dort regiert nur der Heimwerkervirus 😊

Wir in unserem DreimÀderlhaus wagen uns auch an eine

Einraumaltbausanierung đŸ€“

Die alte KĂŒche im Bauernhof soll in neuem Glanz erstrahlen đŸ’«

Nur der 70 Jahre alte Holzofentischherd darf bleiben,

der Rest muss raus.

Leitungen, Boden, Putz 😅


Wir entscheiden uns statt dem Fenster fĂŒr etwas Begehbares,

eine TĂŒr.

Ein MĂ€derl, die Mama, braucht unbedingt eine SchiebetĂŒr 😉

Nix mit FlĂŒgeln đŸ‘Œ OK.


Das Wort „Kompromiss“ kann ich mir schon

auf meine Handwerkerunterarme tÀtowieren lassen,

Popeye mĂ€ĂŸig dick sind sie vom vielen Schrauben und SchaufelnđŸ‘·â€â™€ïž


Das mit der TĂŒr wĂ€re alles kein Problem gewesen,

hĂ€tte der Fensterfirmenchef XY alles gescheit ausgemessen 🙈

Hat er nicht. Nur husch husch đŸ‘»


Rechte Winkel und gerade WĂ€nde können wir in unserem 1850 erbauten Haus nicht bieten đŸ€·â€â™€ïž

6 Wochen spĂ€ter wird pĂŒnktlich geliefert. Toll.

Wie vermutet: Schön.

Aber: Passt nicht rein đŸ˜”

3 cm fehlen an der oberen Kante. Bravo.

3 cm können ganz schön viel sein.


Mit archÀologischer Feinheit wird nun versucht,

die Öffnung zu vergrĂ¶ĂŸern.

Große Aufregung herrscht, mein Badezimmer ist oberhalb,

das soll bitte so bleiben.

Nicht ins Erdgeschoß rutschen

vor lauter fremdverschuldetem Huschhusch 🙏


Ein I TrÀger Baujahr ca. 1950 wird freigelegt.

Hurra, ein Eisenfund.

Die Vorfahren haben was ordentliches eingebaut đŸ’Ș

Auf die war Verlass.

Na dann, es klappt 😁

Wir haben freie Sicht nach außen,

der Fensterfirmenchef lĂ€ĂŸt sich aber nicht mehr blicken đŸ€­

Zwischendurch Elektriker, Installateur, Maurer, Fliesenleger.

Ich staune ĂŒber die Vielfalt der Kompetenzen und wo die Grenzen liegen.

Das ist in den Branchen haarscharf festgelegt und echt spannend đŸ€”


Nach dem Motto keinen Schritt oder Handgriff weiter,

koordiniere ich das Vorhaben.

Nicht weil ich es unbedingt will,

sondern weil ich das MĂ€del mit den dicken Unterarmen bin 😂


Logistik ist gefragt - Respekt vor diesem Job.

Vor den Handwerkern auch 😊

Ich mache mit, wo ich kann.

Meistens im Unterhaltungssektor,

das gelingt mir am Besten.

Kaffee und Jause kann ich ☕

Jetzt auch Kabel einziehen und I TrÀger finden.

„Neues schaffen oder Altes verbessern.

Und wo ein starker Wille ist, da ist auch ein Baumarkt.“đŸ§čđŸ€Ł

Das ist ausnahmsweise nicht von mir,

sondern der Slogan vom 15 km entfernten Hornbach.


Unser Motto: Du kannst das - Her mit dem Spinat!


Wie schaut's denn mit deinen Projekten aus? Deinem starken Willen?

Bestimmt hast du auch eine Geschichte auf Lager.

Ich freue mich auf deinen Kommentar, alles Liebe, Andrea





#baumarkt

#renovieren

#itrÀger

15 Ansichten1 Kommentar

Aktuelle BeitrÀge

Alle ansehen

UFOs

Panorama